Bücher + Diverses

Samstag, 28 Februar 2009 15:04

Home
NEWS
Kurzgeschichten
Astronomie
Rhetorik
Bücher + Diverses
Opfersteine
Amok
Fotos + Bilder
Lebenslauf
Seminararbeiten
Grosspraktikum II Limnologie
Favoriten (LINKS)
Gästebuch + Forum
KONTAKT
Sitemap

EmailFormular

 

 

Pagerank

Home | NEWS | Kurzgeschichten | Astronomie | Rhetorik | Bücher + Diverses | Opfersteine | Amok | Fotos + Bilder | Lebenslauf | Seminararbeiten | Grosspraktikum II Limnologie | Favoriten (LINKS) | Gästebuch + Forum | KONTAKT | Sitemap

Auf dieser Seite ist ein Sammelsurium verschiedenster Sachen zu lesen. Viel Spaß!

1. Ernährungstipps,

2. Zuletzt gelesene Bücher,

3. Meine Computer, technische Daten,

 

4. Computerprogramme,

5. Filme,

6. Spiele,

7.TV - Sendungen,

 

Meine Bücher und verschiedene Texte

 

 

                                                          

Chogyam Trungpa, a tibetian teacher, replied

when asked how best to handle anger:

"Don`t supress it. But don`t act on it."

(Emotional Intelligence, Daniel Coleman, 1995, p. 65)

Eurofighter LEGO (Jäger 90)

 

Ernährungstipps: Ich habe meine Ernährung umgestellt

und damit immerhin schon ein paar Kilos abgenommen.

SALZ

Zum Kochen verwende ich nur noch URSALZ bzw. Meeressalz oder Himalaya-Salz.

Letzteres kommt meist aus Pakistan und ist am ältesten. Andererseits wird behauptet,

dass dieses hochwertige Salz doch den dort lebenden Menschen gehört, weshalb ich

das hier in Deutschland abgebaute URSALZ verwende. Das ansonsten im Handel

erhältliche iodierte Salz ist nichts anderes als chemisch reines NaCL (Natriumchlorid)

mit Iodzusatz, was ein Abfallprodukt der für die chemische Industrie hergestellte

Kochsalz ist. Dieses hochreine Salz enthält keine Spurenelemente und bewirkt, dass

diese bei Einnahme aus den Zellen entzogen wird. Man kann sagen, dass dieses Salz

als GIFTIG bezeichnet werden kann.

Gras in der Garten

FLEISCH (oder das Mana der Tiere)

 

In den letzten Jahren habe ich zuerst nur noch am Wochenende Fleisch gegessen.

Dann gar nicht mehr. Jetzt esse ich nur noch Fisch. Daraufhin habe ich meinen

Kohlenhydrathaushalt umgestellt. Ich verzichte weitgehend auf Brot und Semmeln.

Eine Ausnahme ist der frühstückliche Weißmehlflasch vor der Arbeit (Breze,

Schokocroissant).

Dadurch konnte ich leicht auf Butter, Käse und Marmelade verzichten. Dann kaufte

ich mir keine rohen Eier und alle Instanttierprodukte (Suppenpulver usw.). Später

habe ich versucht keine Geschmacksverstärker mehr zu verwenden (Glutamat macht

dumm).

Als Appetitzügler verwende ich momentan BIO-Karotten und esse Kohlenhydrate

nur noch in Form von Pizzateig, Reis und gelegentlich Süßigkeiten. Ach ja, ich

kaufe auch keine Schokolade, Chips und Salzstangen mehr. Auch den Kauf von

manchmal süßem Popkorn habe ich gelassen und nehme dafür Bio-Reiswaffeln.

Joghurts (Stratiatella 500 g) sowie Rote Grütze sind auch von der Einkaufsliste

(Zucker!) gestrichen. Also auch Milchprodukte wie Käse sind vorbei.

Wenn ich noch Zucker zu mir nehme, dann eben bei den gesüßten Ananasstücken

und zu Tee (lieber Honig) und Kaffee. Dann kommt noch der Zucker zum

Karamelisieren von Zwiebeln und in der Chilisauce bei jedem Kochvorgang hinzu.

Also hier eine Liste, was ich alles so regelmäßig esse und meist günstig in der

NORMA, ALDI oder LIDL kaufe:

ESSEN (Nahrung für meinen Körper, der ist ja schließlich meine Wohnung)

 

 
Grundnahrungsmittel:

stark reduzierte Aufnahme von Kohlenhydraten in Form von Nudeln, Reis.

Obst: viele Äpfel roh und als Apfelbrei im Glas (750 g), selten Mango und Ananas
Gemüse:

Karotte, Tomate, Zwiebel, Knoblauch, Aubergine, Zucchini, Paprika (möglichst rot wegen Vitamin C) und Weißkrautsalat

 

Tiefkühlkost: Pizza Magerita (3er Pack) und je nach Laune Gemüsemischungen (500 g) asiatisch, normal...
Instantprodukte: Viele asiatische Schnellsuppen (Natriumglutamat), Seltener: Zwiebelfertigsuppen, Fertignudelgericht (Pilze aber Glutamat) und Capuccinopulver selten
Dosenfutter: Sardinen (mit und ohne Chili) ein paar Dosen pro Woche, selten: Pfirsiche, Ananasstücke und eingelegte Weinblätter aus der METRO

Gewürze:

 

Kräuter der Provence, Basilikum, Ursalz, schwarzer Pfeffer frisch gemahlen, Curry, Muskatnuss, Cayenne Pfeffer, Chilipulver, ägyptischer Schwarzkümmel, selber eingelegte Chilis in Olivenöl

Saucen:

Süße Chilisauce for Chicken, Sojasauce mit Pilzgeschmack "Pearl River", Sojasauce

Öle:

Zum Anbraten Sonnenblumenöl, später und für Salate Olivenöl, Sesamöl, Walnussöl und Steirisches Kürbiskernöl
Essig: Balsamico = roter italienischer Weinessig, nur im Salat
Andere Zutaten: Senf mittelscharf, grünes Pesto (Basilikum und auch Bärlauch), rote Chilipaste, weißer Meerrettich zum Lachs, 1 Esslöffel Honig bei Rauschzustand
Getränke:

Früchtetee, H-Milch 1,5 %, Wasser mit Vitamintabletten, Kaffee, Kakao und Heilwasser (Frauen Brünndel), wenig Bier, am besten Cola-Weizen, Wodkabull und Jägermeister bei Party

 

Wer sich ganz gesund ernähren möchte, dem möchte ich schnell mal die Wichtigsten extremen

Regeln erklären:

 

Alles Weißmehl (alle Getreideprodukte incl. Hülsenfrüchte (zB.: Bohnen) und Zucker,

Tierprodukte (incl. Honig), Salze (und Zusätze wie Aspartam und Geschmacksverstärker)

und Fette sind schlecht zu Abnehmen für den Körper. Es handelt sich sozusagen um zuviel

Energie, die gar nicht ganz genutzt werden kann. Unsere Mahlzeiten sind so groß wie für

einen Industrie- oder Bergarbeiter des 19. Jahrhunderts.

Übergewicht, Krankheit und psychische Schäden sind vorprogrammiert.

Die Venen und Organe verschlacken und verengen sich. Der Körper wird also krank,

besonders durch andere Drogen, Tabletten und Alkohol- sie schädigen immer in einer

anderen Weise den Körper.

Menschen sind vom Körper her viel eher Vegetarier und keine Allesfresser!

(vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Vegetarier):

Organe/Funktionen Pflanzenfresser Mensch Fleischfresser
Mundöffnung klein, Hautfalten bzw. Backentaschen klein, Backentaschen weit, teilweise bis zum Kiefergelenk
Kaubewegung des Unterkiefers senkrecht und waagrecht senkrecht und waagrecht nur senkrecht
Zähne schneiden und mahlen schneiden und mahlen reißen und festhalten
Zunge muskulös, kräftig, rau muskulös, kräftig, rau dünn
Speichelsekretion viel viel wenig
pH-Wert des Speichels alkalisch alkalisch sauer
Speichelenzyme Amylase, Ptyalin Ptyalin zur Getreide-Vorverdauung keine, Verdauung erst im Magen
Gärmagen teilweise mehrere keinen keinen
pH-Wert im gefülltem Magen[4] pH 4 bis 5 pH 4 bis 5 pH-Wert kleiner gleich 1
Verweildauer im Magen lang lang kurz
Darmoberfläche Zotten Zotten glatt
Blinddarmverwendung wird genutzt, teilweise so groß wie Magen nicht genutzt/nicht vorhanden nicht genutzt
Dickdarmmuskeln Tänien, Haustren Tänien, Haustren keine Tänien, Haustren
Verhältnis zwischen Darm- und Körperlänge groß, z. B. Schaf 24 Relativ groß 12 Rumpflänge nicht von Kopf bis Fuß gemessen klein, z. B. Wolf 4

Also bleibt einem gesunden Menschen nur die folgende Lebens-Ausrichtung:

 

1. Ausschließlich Rohkost essen (Äpfel, Karotten...)

2. Kein Salz, Zucker, Mehl- und Tierprodukte

3. Nur destilliertes Wasser trinken und davon wenig

(Achtung aquadest ist in bestimmten Mengen tödlich!)

4. Keine Tabletten und Medikamente

5. Viel Bewegung, frische Luft

6. Nichts erhitzen!

 

Beim letzten Punkt wird sich so mancher denken: "Häh??"

Ja, die Wärme degeneriert alle Nahrung und die wertvollen Stoffe gehen kaputt

(z.B. Vitamine). Klar, dass die Wärme in Sachen Hygiene eine Rolle spielt (z.B.

Fleisch und Konserven, die Salmonellen oder Botulinigift enthalten können), aber

man kann sich auch ausschließlich von Gemüse/Obst in Form von Rohkost oder

Säften ernähren. Wichtiger ist wohl die Zerstörung der Geninformation und

Proteine (z.B. Enzyme) in der Nahrung, die einfach bei Hitzeeinwirkung (> 40 °C)

denaturieren. Diese zerstörten gebratenen, gebackenen und heiß verzehrten

"Lebensmittel" sollte man eher als giftig bezeichnen.

Ich bin der Meinung, dass alle diese Punkte dem gesunden Menschenverstand ;-)

einleuchten. Wer das versteht und trotzdem weiterhin im anderen Extrem lebt,

dem wünsche ich sanfte Ruhe. MAHLZEIT!

 

Seit ca. 1999 gibt es die sogenannte Blutgruppendiät. Der Entdecker Dr. Peter J.

D'Adamo (USA), der mit seinem Bestseller "Eat right for your type" eine kleine

Revolution der Ernährungsgewohnheiten bei den Amerikanern ausgelöst hat.

Seine Grundthese ist, dass es von der anthropologischen Entwicklung der Menschen

her vier verschiedene Haupttypen gibt.

Diese vier Typen sind die bekannten vier Blutgruppen 0, A, B und AB (AB0-System).

Ausgehend von den Heilpraktischen Beobachtungen seines Vaters entwickelte er

diese Theorie 1996. Die genetische Urform der Menschen war seiner Ansicht nach

die Blutgruppe 0 (Wikipedia behauptet das von Blutgruppe A).

Diese Jäger und nicht sesshaften Menschen ernährten sich hauptsächlich von Fleisch

(Proteine). Die Blutgruppe 0 ist begehrt als Blutspender, weil sie keine

Antigen - Antikörper Reaktion bei den Empfängern auslöst, egal welche Blutgruppe

diese haben. D'Adamo stützt sich auch auf genetische Befunde und auf die

unterschiedliche Verteilung der Bluttypen in der Bevölkerung auf der Welt (Schwarze,

Weiße und Asiaten). Es ist ja bekannt, dass es bereits für Afrikaner besser

verträgliche Medikamente gibt. Die Argumentation mit Rasseunterschieden klingt zwar

sehr nach Drittes-Reich-Philosophie, es gibt sie jedoch (z.B. fehlende

Alkoholdehydrogenase und Lactase-Enzym bei Asiaten). Eine angepasste,

individuelle Medizin, die auf die Gewohnheiten und den Körper des Patienten angepasst

ist, wird immer populärer.

Man könnte jetzt sagen, warum gibt es keine Augen- oder Haarfarbendiät? Selbst eine

Hauttypdiät, Handliniendiät, Fingerabdruckdiät oder eben später mal genetische Diät

(z.B. bevorzugte genetische Verdauungsenzyme) ist denkbar.

Zurück zur Entwicklung des modernen Menschen (ca. 500 000 a und mehr).

Nach der Blutgruppe 0 wurde der Mensch sesshaft und wurde vom Nomaden zum

Wanderfeldbauern.

Wer sich über den Essensplan der Blutgruppe 0 interessiert, der kann hier eine

Übersetzung ins Deutsche lesen: Bluttgruppe 0 Essensplan.pdf (39 kB)

 

Bild: Eiche bei Seefeld

 

Der Mensch rodete den Wald mit Feuer und die ersten Pionierpflanzen, die auf der

Freifläche wuchsen, waren unsere heutigen Gemüsesorten (z.B. Karotte).

Die Pflanzensamen wurden wohl erst durch Nutztiere im Fell (z.B. Schafe) und

dann bewusst von einer Brandrodung, wenn der Boden erschöpft war, zur anderen

verschleppt.

Die alten Stellen hatten auch schon die Samen im Boden (Samenbank), sodass der

Mensch gerne wieder die alten Stellen aufsuchte, an denen eine Mehrzahl essbarer

Pflanzen bereits vorhanden war. Die Steppe Afrikas wurde wohl wegen den Raubkatzen

als einzige Bedrohung bald verlassen. Die Eichenwälder im Norden boten mit den

energiereichen Eicheln ausreichend Futter für die Schweinemast. Getreidearten kamen

erst mit dem Essen von Süßgras in Mode (Gramineen). Man glaubt, dass erst durch

den vergorene Zucker (z.B. Bier), im Klartext Alkohol, der Mensch dazu überging sein

Wanderleben zu beenden.

Denn der Anbau von Gräsern erfordert eine sorgfältige Bearbeitung und Pflege von

der Ackersaat. Unkräuter müssen entfernt und der Boden für die nächste Generation

vorbereitet werden. 

 

DinoClaw

 

  Hier eine Auswahl der Themen, in die ich meine Bücher gegliedert habe
 

1. Lehrbücher,

2. Bestimmungsliteratur,

3. UFO-Literatur,

4. Esotherik, Religion,

Psychologie,

5. Unterhaltung;

6. Ägypten,

7. Antike,

8. Kelten

9. Jüngere Geschichte und

10. Astronomie

Zuletzt gelesene oder lesenswerte Bücher (analog):

Lehrbücher:

-Das Leben der Urwelt, Aus den Tagen der großen Saurier, Wilhelm Bölsche, Georg Dollheimer, Leipzig 1931

-Biologie für Gymnasien Tierkunde III, Kriechtiere, Lurche, Fische, Dr. Hans-Heinrich Vogt, R. Oldenbourg Verlag München, 1967

-Studienbücher Biologie, Ökologie, Wolfgang Altenkirch, Diesterweg/Salle Verlag, Frankfurt am Main 1977

-Studienbücher Biologie, Einführung in die Abstammungslehre, Ferdinand Flor, Diesterweg/Salle Verlag, Frankfurt am Main 1980

-Mikrobiologisches Praktikum, vierte neu bearbeitete Auflage, Ed. Springer-Verlag, Berlin 1983

-Dissertationes Botanicae, Band 123, Südbayerische Parkrasen - Soziologie und Dynamik bei unterschiedlicher Pflege, Norbert Müller, J.Cramer, Gebrüder Borntraeger, Stuttgart 1988

-Physikalische Formeln und Tabellen, Dr. Anton Hammer/ Dr. Karl Hammer, 2. Auflage, J. Lindauer Verlag (Schaefer), München 1989

-Mathematische Formeln und Definitionen, Bayerischer Schulbuch-Verlag, 5. Auflage, J. Lindauer Verlag (Schaefer), München 1990

-Zoologie, Rüdiger Wehner, Walter Gehring, 22. völlig neu bearbeitete Auflage, Thieme Verlag, Stuttgart 1990

-Allgemeine Botanik, Kurzes Lehrbuch für Mediziner und Naturwissenschaftler, Wilhelm Nultsch, 9. überarbeitete Auflage, Thieme Verlag, Stuttgart 1991

-Allgemeine Mikrobiologie, Hans G. Schlegel, 7. überarbeitete Auflage, Thieme Verlag, Stuttgart 1992

-Kükenthals Leitfaden für das Zoologische Praktikum, Volker Storch, Ulrich Welsch, 21. neu bearbeitete Auflage, 1. Auflage 1898, Gustav Fischer Verlag, Stuttgart 1993

-Vegetationsökologie: ein Skriptum / Prof.Dr. Jörg Pfadenhauer, - Eching: IHW-Verlag, 1993

-Einführung in die Limnologie, Jürgen Schwoerbel, UTB für Wissenschaft, 7. vollständig überarbeitete Auflage, Gustav Fischer, Stuttgart Jena 1993

-Limnoökologie, Winfried Lampert und Ulrich Sommer, Thieme Verlag, Stuttgart 1993

-Pflanzenanatomisches Praktikum I, W.Braune, A.LEman, H. Taubert,7. durchgesehene Auflage, 1.Auflage 1967, Gustav Fischer Verlag, Stuttgart 1994

-Immunologisches Grundwissen, Norman Staines, UTB für Wissenschaft, 2. bearbeitete und erweiterte Auflage, Gustav Fischer, Stuttgart Jena 1994

-Vegetationsökologie - ein Skriptum - Prof.Dr. Jörg Pfadenhauer, 2., verbesserte und erweiterte Auflage, IHW-Verlag, 1997

-Molekulare Virologie, Susanne Modrow / Dietrich Falke, Spektrum akademischer Verlag, Berlin 1997 

-Medizinische Mikrobiologie, Verstehen - Lernen - Nachschlagen, Fritz H. Kaiser, 9. überarbeitete und neu gestaltete Auflage, Thieme Verlag, Stuttgart 1998

-Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen in ökologischer, dynamischer und historischer Sicht, Heinz Ellenberg, Fünfte, stark, veränderte und verbesserte Auflage, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1996

-Strasburger Lehrbuch der Botanik für Hochschulen, 34. Auflage neubearbeitet von Peter Sitte, Hubert Ziegler, Friedrich Ehrendorfer, Andreas, Gustav Fischer, Jena, Lübeck, Ulm 1998

-AIDS, Vom Molekül zur Pandemie, von Michael G. Koch, ergänzter und korrigierter Nachdruck der 1. Auflage, Spektrum der Wissenschaft Verlags Gesellschaft, Heidelberg 1989

-Roche Lexikon Medizin, 5. Auflage, Hoffmann-La Roche AG und Urban und Fischer, München, Jena Juli 2003

Bestimmungsliteratur: Bücher

-Flora von Deutschland, und angrenzende Länder, Schmeil - Fitschen, Ein Buch zum Bestimmen der wildwachsenden und häufig kultivierten Gefäßpflanzen, 89., neu bearbeitete und erweiterte Auflage, von Karlheinz Senghas und Siegmund Seybold, Quelle & Meyer Verlag Heidelberg, Wiesbaden 1993

-Pflanzensoziologische Exkursionsflora, Prof. Dr. Dr. h.c. Erich Oberdorfer, 7. Auflage, Uni-taschenbücher 1828, UTB für Wissenschaft, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1994

-Taschenbuch der Gräser, Ernst Klapp / Opitz von Boberfeld, 12. überarbeitete Auflage, Paul Parey Verlag, Berlin Hamburg 1990

-Gräserbestimmungsschlüssel für die häufigsten Grünland- und Rasengräser, Ernst Klapp, Wilhelm Opitz von Boberfeld, 4. durchgesehene und erweiterte Auflage, Blackwell Wissenschafts-Verlag Berlin, Wien 1995

-Kräuterbestimmungsschlüssel für die häufigsten Grünland- und Rasenkräuter, Zur Ansprache im blütenlosen zustand, Ernst Klapp, Wilhelm Opitz von Boberfeld, 3. durchgesehene Auflage, Blackwell Wissenschafts-Verlag Berlin, Wien 1995

-Moosflora, Jahn-Peter Frahm, Wolfgang Frey, 3. überarbeitete Auflage, Uni-taschenbücher 1250, UTB für Wissenschaft, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1992

-Scripta Geobotanica XVIII, Zeigerwerte von Pflanzen in Mitteleuropa, Heinz Ellenberg, 2. verbesserte und erweiterte Auflage, Volume 18, Lehrstuhl für Geobotanik der Universität Göttingen, Erich Goltze KG, Göttingen 1992

-Der farbige BLV Pflanzenführer, Nach Blütenfarben erkennen und bestimmen, Thomas Schauer / Claus Caspari, dritte Auflage, München BLV 1990

-Das Neue Was blüht denn da?, Wildwachsende Blütenpflanzen Mitteleuropas, D. Aichele, M. Golte-Bechtle56., völlig neubearbeitete und erweiterte Auflage, Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart 1997

-Was blüht denn da?, Wildwachsende Blütenpflanzen Mitteleuropas, Der Fotoband, Dietmar Aichele, Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart 1991

-Schützen und blühen lassen!, Die in Bayern geschützten Pflanzen, bayerisches Staatsministerium für  Landesentwicklung und Umweltfragen, 12. aktualisierte Auflage, München 1994

-Der Kosmos-Pflanzenführer, Blütenpflanzen, Farne, Moose, Flechten, Pilze, Algen, Dietmar und Renate Aichele, Hans-Werner und Anneliese Schwegler, Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart 1996

-BLV Handbuch PILZE, Dr. Ewald Gerhardt, Bertelsmann, München 1996

-Das Leben im Wassertropfen, Mikroflora und Mikrofauna des Süßwassers, Ein Bestimmungsbuch, Heinz Streble, Dieter Krauter, 9.Auflage, Überarbeitet und erweitert, Kosmos, Stuttgart, 2002

-Handbuch der Tiere und Pflanzen, Harry Garms und Wilhelm Eigener, Gondrom Verlag, Blindlach 1992

-Lexikon der Bienenkunde, Joachim Nitschmann, Johannes Otto Hüsing, Edition Leipzig 1987, Tosa Verlag, Wien 2002

-Pflanzen Europas, Kräuter und Stauden, sehen, bestimmen, schützen, Godet Pflanzenführer, Jean-Denis Godet, Mosaik Verlag, Arboris-Verlag CH, Bern 1991

-Heilpflanzen und ihre Drogen, erkennen, pflegen, heilen, Godet Pflanzenführer, Godet Pflanzenführer

-Die grosse Enzyklopädie der Heilpflanzen, Ihre Anwendung und ihre natürliche Heilkraft,  Original italienisch "Le Erbe" Milano 1977, Neuer Kaiser Verlag, Klagenfurt Slowenien 1992

-Zauberkräuter Hexengrün, Martina Yilmaz, Kersken-Cabbaz, Bergen/Dumme 1993

-Einführung in die Aromatherapie, Michael Kraus, Verlag Simon & Wahl, 9.Auflage, Gaimersheim 1993

-Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Cannabis, Marihuana, Hanf, Jack Herer, Herausgeber Mathias Bröckers, 5. Auflage 1993, Original "Hemp and the Marijuana Conspiracy" 1985, Zweitausendeins, Frankfurt am Main 1993

-Das definitive deutsche Hanfhandbuch, Hainer Hai, Der Grüne Zweig 73, Pieper, Löhrbach

-Psychedelics Enzyclopedia, Peter Stafford, 3rd expanded Edition, Ronin Publishing, Inc, Berkeley USA 1992

-Pihkal, A chemical love story, Alexander Shulgin & Ann Shulgin, Transform Press, Berkeley USA 1992

-Mit Pflanzen verbunden, Meine Erlebnisse mit Heilkräutern und Zauberpflanzen, Wolf-Dieter Storl, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH, Stuttgart 2005

-Ethymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen, Helmut Genaust, 3. vollständig überarbeitete Ausgabe, Nikol Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg 2005

Ufo-Literatur: Bücher

-Die Kornkreis-Chroniken, Die Geschichte eines Phänomens geht weiter, Michael Hesemann, Silberschnur, Würzburg 2002

 

-UFOs, eine Bilddokumentation, Michael Hesemann, Könemann, Köln 2001

 

-UFOs, Es gibt sie, Die Dokumentation der Begegnungen in Gulf Breeze, Florida, Ed und Frances Walters,

Knaur, München September 1990

 

-UFOs und andere Phänomene, Ina Friedrich und Eva Dörr, Eurobooks, Genf 1998/10

 

-Jenseits des Vorstellbaren, ein Reiseführer durch unsere phantastische Realität, Viktor Farkas,

Bertelsmann, Wien 1996

 

-Phänomene des Übersinnlichen, Felix R. Paturi, Bertelsmann Gütersloh, Stuttgart 1992

 

-Unerklärliche Phänomene, Karl Müller Verlag, Orbis Publishing, Karl Müller Verlag, Erlangen 1995

 

-Das UFO Phänomen, Beweise für unheimliche Begegnungen der ersten, zweiten und dritten Art,

Johannes von Buttlar, Bertelsmann, München 1978

 

-UFOs im Bermuda Dreieck, Die Atlantis-Geheimbasis, Jean Prachan, Bertelsmann, Gütersloh 1978

 

-Das Atlantis-Rätsel, Charles Berlitz, Paul Zsolnay Verlag, Wien/Hamburg, 1976

 

-Aussaat und Kosmos, Spuren und Pläne außerirdischer Intelligenzen, Erich von Däniken, Bertelsmann, Gütersloh

 

-Meine Welt in Bildern, Bildargumente für Theorien, Spekulationen und Erforschtes, Erich von Däniken, Bertelsmann, Gütersloh

 

-Kinder des Weltalls, Der Roman unserer Existenz, Hoimar v. Ditfurth, dtv Sachbuch, Hamburg 1970

 

-Verbotene Archäologie, Die verborgene Geschichte der menschlichen Rasse, Michael A. Cremo, Richard L. Thompson, Kopp, Rottenburg 2006

 

Esotherik, Religion, Psychologie: Bücher

 

 

-INFO-PSYCHOLOGIE, Handbuch für den Gebrauch des menschlichen Nervensystems, Überarbeitete Ausgabe von Exopsychologie, Timothy Leary, Sphinx, Basel 1991

 

-Emotional Intelligence, Why it can matter more than IQ, Daniel Goleman, Bantam Books, New York October 1995

-Der Eingeweihte, Eindrücke von einer großen Seele, Band1, ''The Initiate'', Justin Moreward Haig, Erstausgabe 1920, Knaur, München 1985

-Gott und die Götter, Das vedische Weltbild revolutioniert die moderne Wissenschaft, Esotherik und Theologie, Der multidimensionale Kosmos Band 1, Armin Risi, Govinda Verlag, 2.überarbeitete Auflage, Neuhausen CH, März 1996

-Unsichtbare Welten, Astrale und außerirdische Wesen im Hintergrund des Weltgeschehens, Der multidimensionale Kosmos Band 2, Armin Risi, Govinda Verlag, 3.überarbeitete Auflage, Neuhausen CH

-Machtwechsel auf der Erde, Die Pläne der Mächtigen, globale Entscheidungen und die Wendezeit, Der multidimensionale Kosmos Band 3, Armin Risi, Govinda Verlag, 3.überarbeitete Auflage, Neuhausen CH, Oktober 2001

-Bhakti-Yoga, Der Pfad des spirituellen Lebens, His Devine Grace A.C. Bhaktivedanta Swami Brabhupada, The Bhaktivedanta Book Trust, Heidelberg 1993

-Die Bhagavadgita, In der Übertragung von Sri Aurobindo, Herder, Freiburg 1992

-Lebendes Wasser, über Viktor Schauberger und eine neue Technik unsere Umwelt zu retten, Olof Alexandersson, Ennsthaler Verlag, 10. Auflage, Steyr AT 1976

-Handbuch der Radiaesthesie, Schwerpunkt Grifflängentechnik, Hartmut Lüdeling, 3.überarbeitete Neuauflage, Erfahrungswissenschaftlicher Verlag Eike Hensch, Nienburg 1998

-Magisch Reisen Deutschland, Ein Führer zu Orten des Lichts und der Kraft, David Luczyn, Goldmann Verlag, Bertelsmann, München 1991

-Innanas Rückkehr, Die "Götter" der Plejaden in neuem Licht, V. S. Ferguson, Neue Erde, Saarbrücken 1994

-Von Drüben II, Weitere Mitteilungen und Gespräche übermittelt von Eva Herrmann, Otto Reichl Verlag, Remagen, 1978

-Der heilige Gral und seine Erben, Lincoln, Baigent, Leigh, Bastei Lübbe; 1982 Hans E. Hausner

-Westlich Einweihungslehren, Druiden, Gral, Templer, Katharer, Rosenkreuzer, Alchemisten, Freimaurer, Martinismus, Bernard Vaillant, Hugendubel, Kailash Buch, Erstausgabe Paris 1983, Hugendubel Verlag, München 1986

-Einweihungsbriefe in die hohe Magie und Zahlenmystik, Briefe an Baron Spedalieri (1861-1863), Eliphas Levi alias Alphonse Louis Constant, Dritte Auflage, Ansata-Verlag, Interlaken CH 1993

-Die großen Rätsel unserer Welt, An den Grenzen des menschlichen Wissens, Roland Göck, Bertelsmann, Gütersloh 1969

-4 Blutgruppen, Vier Strategien für ein gesundes Leben, Dr. Peter J. D'Adamo, Catherine Whitney, Piper Verlag, 10. Auflage, München, Zürich, Mai 2003

-Die Wächter des heiligen Gral, Das verborgene Wissen der Tempelritter, Franjo Terhart, Bastei Lübbe, Taschenbuch 3. Auflage, München Mai 2005

-Der Schatz der Tempelritter, Franjo Terhart, Bastei Lübbe, Taschenbuch 2. Auflage, München Mai 2005

-Die Templer, Reichtum, Macht und Fall eines Ritterordens, Manfred Barthel, Casimir Katz Verlag, Gernsbach 2005, Nikol Verlag, Hamburg 2008

-Der deutsche Orden unter den Kreuzrittern, Hermann Schreiber, Casimir Katz Verlag, Gernsbach 2003, Nikol Verlag, Hamburg 2008

-Die Edda, Götterdichtung, Spruchweisheit und Heldengesänge der Germanen, vollständige Ausgabe der Übertragung von Felix Gerzmer, eingeleitet von Kurt Schier, Eugen Diederichs Verlag, München 1981/2006

-Naturrituale, Mit magischen Ritualen zu den eigenen Wurzeln finden, Wolf-Dieter Storl, AT Verlag, Baden und München, 2004

Unterhaltung: Bücher

-Buntspecht, So was wie eine Liebesgeschichte von Tom Robbins, Rowohlt, Hamburg 1983

-Die Letzten ihrer Art, Eine Reise zu den aussterbenden Tieren unserer Erde, Douglas Adams, Mark Carwardine, Wilhelm Heyne Verlag München, Original "Last chance to see..." London 1990, 9. Auflage, München 1991

-Dirk Gently`s holistic Detective Agency, Douglas Adams, Pan Books in association with Heinemann, London 1987

-Hoch Hinaus, Tom Whittaker mit John Dodd, Wie ich ein Bein verlor und doch die höchsten Gipfel der Erde bezwang, Verlagsgruppe Lübbe, Originalausgabe New York 2001

-Die Pforten der Wahrnehmung Himmel und Hölle, Erfahrungen mit Drogen, Aldous Huxley, 10. durchgesehene Auflage 1981, 22, Auflage Juni 2001, Original 1954 und 1956 "The Doors of Perception" und "Heaven and Hell", Piper Verlag, München 1970

-1984, George Orwell, New American Library, 1961

-Die Welt ohne uns, Reise über eine entvölkerte Erde, Alan Weisman, Serie Piper, München, Zürich, 2007

-Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafon, Roman, Originalausgabe: La sombra del viento, Barcelona 2001, Suhrkamp, Ebner & Siegel, 2005

Ägypten: Bücher

 

-Nilabwärts, Mit Texten von Herodot (entstanden um 450 v.Chr.), Rolf D. Schwarz, Harenberg Kommunikation, Dortmund 1986

-Ägypten, Ralph-Raymond Braun, Michael Müller Verlag, Erlangen 2005

-Die Mysterieneinweihung der ägyptischen Pyramiden, Abhinyano, Werner Kristkeitz Verlag, Heidelberg-Leimen 1994

-Verbotene Ägyptologie, Rätselhafte Wissenschaft und Hochtechnologie der Pharaonen, Erdogan Ercivan, JochenKopp Verlag, 8. Auflage, Rottenburg Dezember 2002

-Patente der Pharaonen, Neueste Entdeckungen zur Hochtechnologie der alten Ägypter, Erdogan Ercivan,

Herbig Verlag, München 2006

 

-Imhoteps Grab, Der Schlüssel zur Sirius-Strategie, Erdogan Ercivan, Kopp Verlag, Rottenburg Januar 2007

 

-Großes Handwörterbuch Ägyptisch - Deutsch, (2800-980 v.Chr.), Rainer Hannig, Philipp von Zabern Verlag, Kulturgeschuchte derAntiken Welt, Band 64, Mainz 1995

 

-Das Geheimnis des Orion, Nach mehr als 4000 Jahren wird das Geheimnis der Pyramiden gelöst, Robert Bauval&Adrian Gilbert, Knaur Verlag, München 1994

 

-Ägyptische Bildnisse, Piper Bücherei, Kurt Lange, München 1959

 

-Ägypten, Die Pharaonenreiche, Rowohlt, Time corporated, Hamburg 1971

 

-Ägypten, Reisehandbuch für Ägyptenkenner und -entdecker, Ralph-Raymond Braun, Michael Müller Verlag, Erlangen 2005

 

-Ägypten, DuMont Kunstreiseführer, Geschichte, Kunst und Kultur im Niltal: Vom Reich der Pharaonen bis zur Gegenwart, Hans Strelocke, DuMont Buchverlag Köln, 1976

 

-Götter, Pharaonen, gemeinnütziger Verein VILLA HÜGEL e.V., Katalog der Ausstellung, Verlag Philipp von Zabern, Mainz 1978

 

Antike: Bücher

 

   
  -Erklärendes Wörterbuch zur Kultur und Kunst des Alten Orients, Ägypten - Vorderasien - Indien - Ostasien, Helmut Freydank, Walter F. Reineke, Maria Schechtelich, Thomas Thilo, Verlag Werner Dausien, Hanau

-Illustriertes Lexikon des Altertums, Michael Avi Yonah, Israel Shatzmann, Erstausgabe Jerusalem 1976, Parkland Verlag, Stuttgart 1993

-Magie & Zauberei in der Alten Welt, Kurt Aram, Originalausgabe 1927,MECO Verlag, Parkland, Stuttgart 1993

-Frühe Hochkulturen, Wissen leicht gemacht, Christa Pöppelmann, Sonderausgabe, Gruppo Editoriali Fabbri, Mailand

 

  Kelten: Bücher

-Ursprung der Wörter, Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, Lutz Mackensen, VMA -Verlag, Wiesbanden, Südwest Verlag München 1985

-Deutschlands geographische Namenwelt, Etymologisches Lexikon der Fluss- und Ortsnamen alteuropäischer Herkunft, Hans Bahlow, Suhrkamp Taschenbuch 1221, Frankfurt am Main 1985

-Das geheime Wissen der Kelten, enträtselt aus druidisch-keltischer Mytik und Symbolik, Lancelot Lengyel, 10. Auflage, Bauer, Freiburg 1995

-Der Silberkessel von Gundestrup, Ein Zeugnis des Läuterungs- und Einweihungsweges bei den Kelten, Philosophisch-anthrosophischer Verlag am Goetheanum, Dornach, Original 1963, Dornach CH, 2. wesentlich veränderte Auflage, Liestal CH 1983

-Die Druiden, von der Weisheit der Kelten, Peter Berresford Ellis, Constable & Robinson Ltd., London 1994, Übersetzung Hugendubel Verlag Kitzingen, Lizenzausgabe Kometverlag Köln

-Das Reich der Kelten, Elena Percevaldi, Tosa verlag, Mailand 2003

 

  Jüngere Geschichte: Bücher

 

  -Schlaglichter der Deutschen Geschichte, Dr. Helmut M. Müller, Sonderausgabe für die Landeszentralen für politische Bildung, Bibliographisches Institut, durchgesehener Nachdruck, Mannheim Morgen Druckerei, 1987

-Historischer Atlas Deutschland, Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung, Manfred Scheuch, Bechtermünz Verlag, Wien 1997, Weltbild Verlag, Augsburg 2000

-Unternehmen Barbarossa, Der Marsch nach Russland, Paul Carell, 9. Auflage, Taschenbuchnummer 33017, Ullstein Buchverlage, Berlin März 1998

-Der Zweite Weltkrieg In Bildern und Dokumenten, Hans-Adolf Jacobsen und Hans Dollinger, Erster Band: Der europäische Krieg 1939-41, R. Löwit Wiesbaden, Verlag Kurt Desch, München 1963

-Der Zweite Weltkrieg In Bildern und Dokumenten, Hans-Adolf Jacobsen und Hans Dollinger, Zweiter Band: Der Weltkrieg 1941-43, R. Löwit Wiesbaden, Verlag Kurt Desch, München 1963

-Der Zweite Weltkrieg In Bildern und Dokumenten, Hans-Adolf Jacobsen und Hans Dollinger, Dritter Band: Sieg ohne Frieden 1944-45, R. Löwit Wiesbaden, Verlag Kurt Desch, München 1963

-Der Sieg, der vor die Hunde ging, Der Luftkrieg 1939-1945, Will Berthold, Hestia-Verlag, Bayreuth 1981

-Anatomie des SS-Staates, Band 1, Hans Buchheim: Die SS - das Herrschaftsinstrument Befehl und Gehorsam, dtv dokumente, Walter Verlag, Olten und Freiburg 1965

Astronomie Bücher

-Kontakt mit den Sternen, Rainhard Breuer, Umschau Verlag, Frankfurt am Main, 1979

-Knaurs moderne Astronomie, mit meist 150 farbigen Abbildungen, Hans Joachim Störig, München 1975

-Astronomie, Den Himmel erkunden- und was man dazu braucht, Terry Maloney, Otto Maier Verlag Ravensburg, Waldbüttelbrunn 1979

-Sterne und Weltall, Sune Engelbrektson, Wilhelm Goldmann Verlag, München 1978

-Himmelskunde und Himmelsbeobachtung, R. Newton Mayall, Margaret Mayall und Jerome Wyckoff, Delphin Verlag, Stuttgart und Zürich, 3. Auflage 1975

-Astronomie selbst erlebt, K. Lindner, Aulis Verlag Deubner & Co KG Köln, 1973

-Weltraum und Atom, Wissen Universal, Tessloff Verlag Hamburg, 1984

1. Lehrbücher, 2. Bestimmungsliteratur, 3. UFO-Literatur, 4. Esotherik, Religion, Psychologie, 5. Unterhaltung; 6. Ägypten, 7. Antike, 8. Kelten, 9. Jüngere Geschichte und 10. Astronomie

 

 

Meine Computer

 

1. Notebook (Laptop Claudi) gekauft SEP2007

 

Notebook: ACER Aspire 5920G
Prozessor: INTEL Core 2 Duo T7300, 2 x 2,0 GHz

Arbeitspeicher: 2 GB DDR2 RAM

Grafikkarte: NVIDIA GeForce 8600M GT 256 MB

Steuerprogramm: MICROSOFT Windows Vista Home Premium SP1
Bildschirm: 15.4", 16:10, 1280 x 800 Pixel, spiegelnd
Gewicht: 3kg

 

Zubehör:

1x KEYSONIC, Ultra Mini Keyboard, ACK-3400U (GER), USB

1x TRUST, MI-2520p Optical USB Mini Mouse

 

2. der jüngste PC gekauft MAY2001

 

1x INTEL P4 2,6 GHz

1x GIGABYTE GA-8IRXP Raid + Sound Onboard

2x QIMONDA 1024 MB (2 GB) DDR1 RAM

1x CLUB 3D GeForce 6800 128MB (mit RivaTuner freigeschaltet)

1x IBM 80 GB

1x MAXTOR 60 GB (extern)

1x SAMSUNG 150 GB

1x TEKRAM SCSI Controller

1x NEC SCSI CD-ROM Laufwerk

1x LG DVD Brenner

1x No-Name DVD Laufwerk

1x LOGITECH Cordless Desktop Black Y-RK49 (Tastatur/Maus)

1x Fritz!box mit DSL16000 flat bei www.freenet.de

1x MICROSOFT Windows XP Professional SP3

1x HP Scanjet 2200C

1x LOGITECH Stereo Headset

1x Monitor S.A.M. M 1985-A 19"

1x SAMSUNG externe S-ATA 400 GB Festplatte in FANTEC Gehäuse LDH35US2

 

2. der alte Rechner gekauft May1998

 

1x INTEL Celeron, übertaktet: 333 @ 525 MHz

1x ASUS P2L97-S AGP Mainboard, SCSI Board mit USB

3x verschiedene Hersteller, SD-RAM 128 MB (384 MB)

1x NVIDIA Geforce MX400, AGP-Grafikkarte

1x CREATIVE Soundblaster 16bit Soundkarte

1x MICROSOFT Windows XP Professional SP2

2x IBM SCSI 4,3 GB

1x IBM SCSI 10 GB

1x LG CD Laufwerk

1x LG CD Brenner

1x CHERRY Tastatur PS/2

1x MICROSOFT IntelliMouse C3KKZB1

1x WAVEMASTER Aktivboxen 240 Watt

 

Computerprogramme:

 

Alien Detector Pro Download Adpro.zip (832 KB)

Kostenlose Online Fernseh- (TV-) Zeitung TV-Browser 2.2.1 www.TV-Browser.org

Kostenloses Programm Internet TV www.zattoo.de

Ordnergröße im Explorer unter WinXP anzeigen http://www.unhsolutions.net/GFS/

Gratis Sternenbeobachtungsprogramm www.stellarium.org (Opensource)

Freie Drumstationsoftware www.d-lusion.com (Opensource)

Klassiker WinAmp www.winamp.com

MPlayer war der beste Videoplayer www.mplayerhq.hu ,jetzt ist er abgelöst worden vom

VLC Media Player www.videolan.org

Erhöht Abtastrate der USB-Maus Download: USB Mouserateswitcher1.1.exe (31 kB)

 

Filme:

The Devils Rejects (2005)

Spiele:

Mafia, Call Of Duty 2, Oblivion, Battlefield2, Siedler V, Vietcong 2, Silent Hunter III,

Sudden Strike, FarCry, O-Game, Day of Defeat, Counterstrike 1.6, Cossacks Back to War, Second Life

TV - Sendungen:

TV Total

 Abell 2218

   

Keltischer Kalender:

 

 

 

Home | NEWS | Kurzgeschichten | Astronomie | Rhetorik | Bücher + Diverses | Opfersteine | Amok | Fotos + Bilder | Lebenslauf | Seminararbeiten | Grosspraktikum II Limnologie | Favoriten (LINKS) | Gästebuch + Forum | KONTAKT | Sitemap

Diese Website wurde zuletzt aktualisiert: 28.02.09